Genähte Weihnachtsgeschenke

Zu ihrem zweiten Geburtstag hat das Goldmeitli von mir eine selbst genähte Stoffpuppe erhalten, die inzwischen Jaël heisst. Sie hatte einfach ein Outfit, mehr war lange nicht nötig. Inzwischeninteressiert das Kind sich mehr für ihre Kleidung, also habe ich beschlossen, ihr zu Weihnachten einen Satz Puppenkleidung zu nähen. 

Für „Jaël“ habe ich mehrheitlich die Puppenkleidung nach dem Puppenebook von Lotte&Ludwig verwendet, die passen sehr gut dazu. Nur die Grösse musste ich leicht anpassen. Besonders verliebt binich in die Walkjacke. Aber auch die winzigen Unterhosen finde ich besonders süss. 

Das ich dafür Stoffreste verwendet habe, versteht sich von selbst, oder?!
Die Babypuppe habe ich dem Goldjungen gekauft, als ich mit der Kleinen schwanger war. Allerdings hat sie ihn nie interessiert, genausowenig wie seine selbst gemachte Puppe. Aber sobald dasGoldmeitlirobben konnte, hat sie sich diese Puppe geschnappt und adoptiert. „Noé“ ist ihr Liebling und wird seither bemuttert.

Er hatte schon zwei Sets, die tatsächlich oft verwendet wurden. Jetzt ist er super ausgerüstet. Besondere Highlight ist für das Kind der kleine Schlafsack. Meistens trägt die Puppe übrigensziemlichviele Schichten übereinander. 
Schnitte: Firlefanz (für fast alles) und Schnabelina (Body)