· 

Basic-Leinenkleid Alma

WERBUNG | Probenähen

Jetzt habe ich mir doch mal ein ganz schlichtes Basic Kleid genäht: Uni, aus schwerem Waschleinen, gut kombinierbar. 
Der Schnitt ist die Alma von Henriette vernäht, den ich probegenäht habe. Das hier ist die Grundversiondes Kleides mit Knopfleiste am Oberteil und Eingriffstaschen. 
Mit Strickjacke trägt es sich auch im Winter super und dass es auch Sommer geeignet ist, brauche ich euch wohl nicht extra zu erklären. An dem Tag waren es aber nur etwa 6 Grad, lasst euch nicht vom Sonnenlicht täuschen. 


Das Besondere an meinem Kleid ist übrigens die Innenseite. Ich nähe ja schon ein Weilchen und habe beschlossen, es wird Zeit, meine Sachen etwas hochwertiger zu verarbeiten. Das bedeutet für mich, ich möchte, zumindest bei Kleidungsstücken für mich, auch auf eine schöne Innenseite achten. Ich habe vor, die Sachen lange zu nutzen und da lohnt es sich auch, etwas mehr Zeit in ein Kleidungsstück zu investieren. Ich bin nicht der Typ für schnelllebige Mode, auch bei Selbstgenähtem nicht. Deshalb habe ich das Kleid komplett mit französischen Nähten verarbeitet, Ausschnitt, Säume und die Näht am Bauch sind mit Schrägband versäubert. Ist das nicht chic? Ich freue mich bei jedem Anziehen über die saubere Innenseite. Im Ebook ist das übrigens nicht enthalten, aber schwierig ist es eigentlich gar nicht. Gerade bei diesem einfachen Schnitt mit vielen geraden Nähten kann man das gut ausprobieren.