· 

Buntes Kräutersalz

Geschenke aus dem eigenen Garten/der eigenen Küche sind doch etwas Schönes. Ein nettes kleines Mitbringsel sind solche Kräutersalze in kleinen Gläsern. Die sind einfach herzustellen, ewig haltbar, hübsch und wirklich lecker. 
Sehr praktisch finde ich auch, dass die Kinder gerne mithelfen, Blätter und Blüten abzuzupfen und zum Trocknen auszulegen. Damit können wir uns sehr lange beschäftigen. Wir nehmen einfach, was in unserem Garten wächst, das lässt sich aber natürlich beliebig variieren.

Nehmt einfach zu gleichen Teilen Kräuter und ein gutes grobkörniges Salz. Dicke Stengel sollten keine dabei sein. Mischt das Ganze gut durch und zerhackt es mit dem Stabmixer. Mich stört es nicht,wenn ein paar Blättchen ganz bleiben, man darf ruhig sehen, dass es ein Naturprodukt ist. Das Blütensalz mit den gemischtem Blüten braucht nicht gemixt zu werden. Dann verteilt ihr die Mischung gut auf einem oder bei grösserer Menge mehreren Backblechen und Backpapier (keine Silikonmatte). Trocknet es im Backofen bei 40Grad gut durch. Die Türe müsstihr einen Spaltbreit offen lassen, zum Beispiel mit einem eingeklemmten Kochlöffel. Man kann es auch an einem luftigen undschattigem Platzdraussen trocknen lassen, aber dann bleibt die Farbe nicht so schön erhalten. Mit dem Backpapier kann man es ganz einfach in Gläser abfüllen. Hier habe ich ganz kleine genommen, um sie als Set verschenken zu können. 

Man kann fast alle Kräuter nehmen, die man so im Garten hat. Ich habe verwendet:

Bunte Blütemmischung: Salbeiblüten (Sorte pink lips), Ringelblumen, Thymianblüten, Schnittlauchblüten, Zimbelkrautblüten, Currykrautblüten, Rosmarinblüten, Salbeiblüten, Borretschblüten 

Ringelblumensalz: Ringelblumen, nur Blütenblätter

Mediterrane Kräutermischung: Rosmarin, Rhymian, Oregano, Zitronenthymian, Estragon, Blattknoblauch

Wildkräutermischung: Gundermann, kriechender Günsel (wenig), Knoblauchrauke, Goldnessel, Giersch
Mein Favorit ist das Ringelblumensalz. Ich habe auch noch ein Lavendelsalz gemacht, aber nicht fotografiert. Rosensalz oder Malvensalz hätte ich auch noch gerne. Und vielleicht eine etwasanislastigere Sorte mit Gewürzfenchel und Dill.
Das Wildkräutersalz ist etwas herber, mag ich aber zum Kochen besonders. 

Tees und Tinkturen habe ich auch noch diverse, wenn ihr Lust habt, zeige ich euch die auch mal..