· 

Manga-Musselin für den Goldjungen

Ist das nicht obercool?! Ich liebe dieses Set am Goldjungen.
Er trägt meist auch lieber lange Kleidung als Sonnencreme zu verwenden also brauchen wir mehrere langärmelige lockere Hemden. Die finde ich angenehmer als Jerseyshirts. Und auch wenn Musselin sehr locker gewebt ist, funktioniert das für uns gut. Keiner von uns war darunter je auch nur gerötet. 

Dieses Set hatte ich genau so im Kopf, als der Goldjunge diesen Stoff aus dem Regal gezogen hat. Ein lockeres, ganz schlichtes Shirt und eine Hose mit tiefem Schritt und beides schön bequem. 
Den Hosenschnitt hatte ich schnell gefunden: in der Burda Kids vom Sommer 2016 (eh eine schöne Ausgabe). Der wird sicher wieder genäht, er ist mega schnell genäht und ich mag den Look.
Beim Oberteil war es schwieriger: ich wollte einfach ein schlichtes Webwareshirt mit Knopfleiste an der Schulter und wurde nicht fündig. Vermutlich gibt es das schon, es kann ja nicht sein, das es so etwas Simples noch nicht gibt, oder?! Aber ich habe es nicht gefunden. Ich habe dann das Fischerhemd von Rabaukowitsch genommen, da wusste ich, das das sitzt. Ich habe es ohne Einsatz vorne zugeschnitten und eine Knopfleiste dran gebastelt. Die hätte ich rückblickend besser etwas weiter vorne gemacht, aber davon abgesehen funktioniert das gut. Den Kopf habe ich vorher gemessen, um zu schauen, ob es beidseitig eine Knopfleiste braucht, das war bei uns aber nicht nötig. Durch den Musselin ist es etwas grösser, aber ich mag das so.
Den Stoff für die Hose hatte ich noch im Schrank, keine Ahnung, wo der her ist. Es ist ein gewöhnlicher Baumwoll-Webstoff. Das Hemd ist aus Bambus-Musselin von Lillestoff und der ist wirklich butterweich. Der Goldjunge mag ihn genau deshalb (und wegen des floralen Musters) sehr. Er fasst sich sehr schön an, aber er ist auch empfindlich und neigt ziemlich zu Fadenziehern. 

Schnitt Hose: Burda Kids, Sommer 16
Schnitt Hose: Fischers Fritz von Rabaukowitsch 
Stoff Hemd: Musselin Manga von Lillestoff